Grade und Gurte

Ähnlich wie beim Karate, Taekwondo oder Judo und natürlich Kung Fu können die Trainierenden in manchen Kickboxverbänden Grade (Ky?/Dan) erreichen, die durch einen farbigen Gurt gekennzeichnet werden. Zu Beginn hat man keinen Gurt, man spricht vom weißen Gurt. Danach können durch Prüfungen weitere Grade erreicht werden. In der Folge tragen die Sportler den entsprechenden Gurt und erhalten häufig auch eine Urkunde über die erfolgreiche Prüfung.

Die Reihenfolge:

  • Weiß (Anfängergurt)
  • Gelb (7. Schülergrad)
  • Orange (6. Schülergrad)
  • Grün (5. Schülergrad)
  • Blau (4. Schülergrad)
  • Violett (3. Schülergrad)
  • Hellbraun (2. Schülergrad)
  • Braun (1. Schülergrad)
  • 1. Schwarz (1. Dan)
  • 2. Schwarz (2. Dan)
  • 3. Schwarz (3. Dan)
  • 4. Schwarz (4. Dan)
  • 5. Schwarz (5. Dan)
  • 6. Schwarz (6. Dan)
  • 7. Schwarz (7. Dan)
  • 8. Schwarz (8. Dan)


Der schwarze Gurt entspricht dem Meistergrad (Dan). Danach können weitere Meistergrade durch spezielle Prüfungen erreicht werden, in den meisten Verbänden sind Prüfungen bis zum 4. Dan möglich. Oft werden diese DAN-Grade jedoch an Leute verliehen, die sich für diesen Sport verdient gemacht haben. Dazu zählen langjährige Trainer und erfolgreiche Kämpfer.

NEWSLETTER

Bequem alle L2F Infos erhalten
* Pflichtfelder